Ausbildung

Arbeit am Tonfeld ® mit Kindern und Jugendlichen
Arbeit am Tonfeld ® mit Erwachsenen

Die berufsbegleitende Ausbildung „Arbeit am Tonfeld ® mit Kinder und Jugendlichen“ ist eine dreijährige Ausbildung. Im 1. und 2. Ausbildungsjahr finden jeweils 6 Wochenendseminare in Nürtingen statt. Die Seminare finden in einem Rhythmus von ca. 4-8 Wochen statt. Das 3. Ausbildungsjahr ist ein Anerkennungsjahr mit eigener praktischer Arbeit am Tonfeld ® mit Kindern und Jugendlichen und 3 Supervisions-Wochenendseminaren in Nürtingen. Innerhalb dieser 3 Jahre finden 3 Themenseminare (2 Themenseminare – 4 Tage in Hinterzarten; 1 Themenseminar im Institut Nürtingen) statt.
Nach dem 1. Ausbildungsjahr sollen die Teilnehmer bereits praktisch mit der Methode Arbeit am Tonfeld ® mit Kindern und Jugendlichen, unter Supervision, arbeiten.
Die Ausbildung schließt mit einem Abschlussverfahren und einer schriftlichen Abschlussarbeit ab.

Die berufsbegleitende Ausbildung findet in geschlossenen Gruppen statt mit max. 10 TeilnehmerInnen.

Die Arbeit am Tonfeld mit Erwachsenen wird als 4. Jahr angeboten und kann ggf. mit der Ausbildungsgruppe weitergeführt werden.

NEU:

Tonfeld-Gruppe 3

9.   WE 12.10. – 14.10.2018
10. WE 07.12. – 09.12.2018
11. WE 18.01. – 20.01.2019
12. WE 12.04. – 14.04.2019

Anerkennungsjahr 3 WE SV bis Sommer 2019
November 2018 – neue Ausbildungsgruppe für Erwachsene
Ende 2019 – neue Ausbildungsgruppe für Kinder und Jugendliche
Ende 2019 – Sensomotorische Kunsttherapie (Schwerpunkt 1: Haptik – Schwerpunkt 2: Geführtes Zeichnen)

Supervisionsgruppen

  • Offene Gruppen-Supervision
    ab 4 Personen, ein ganzer Tag | 100 Euro/ Person
  • Einzel-Supervision
    60 Euro/Stunde | Termine nach Vereinbarung
  • Feste Supervisionsgruppen
    NEU ab 4 Personen ein halber Tag SV in der Gruppe
    (im Rhythmus von 6-8 Wochen)/Kosten pro Person: 50 Euro
    Anmeldung notwendig, Termine nach Absprache mit der Gruppe
    NEU 2x jährlich ein WE (ab 4 Personen) je 2 Tage 200 Euro
    Anmeldung notwendig, Termine nach Absprache mit der Gruppe

NEU: Themenseminare 2019 im Institut Nürtingen

Themenseminar 3.2. ist offen für Interessierte ohne Tonfeldausbildung, alle anderen Themenseminare sind nur in Absprache möglich

Einführungsseminare in die Arbeit am Tonfeld finden Sie unter: Arbeit am Tonfeld/Fortbildungen

Thema 1: Haptische Diagnostik und eigene Wahrnehmungsvertiefung, Lebens- und Handlungssituationen n. H. Deuser. Supervision, Greifentwicklung und Gleichgewichtsorganisation.
06.02. – 09.02.2019

Thema 2: Arbeit am Tonfeld® mit Kinder und Jugendlichen – Haptische Wahrnehmung, Beziehungsgestaltung und Intervention, Rolle des Begleiters, Handlungssituationen, Spielentwicklung, Supervision
11.07. – 14.07.2019

Thema 3.1: Orientierung im Prozessgeschehen und Intervention im Sinne der Ich-Bildung, Primärgestalt, Gestaltbildungsprozess. Vertiefung der Haptischen Wahrnehmung bei Erwachsenen.  Videoanalysen, Selbsterfahrung und Begleiterrolle am Tonfeld. Theoretische Einführung und Vertiefung praktischer Erfahrung, Supervision.
08.08. –  11.08.2019

Thema 3.2: Orientierung in Bild- und Gestaltungsprozessen in Zusammenhang mit Ich-Bildung, Bewusstseinsentwicklung und Symbolen (Gebser/Neumann/Jung). Theoretische Einführung und Vertiefung durch eigene praktische Erfahrung und anhand von Bildbeispielen aus Ihrer kunsttherapeutischen, gestaltungstherapeutischen o.ä. beruflichen Praxis.
08.08. – 11.08.2019

Thema 4: Die Primärgestalt und das Schlussgespräch in der Arbeit am Tonfeld®.
Die Primärgestalt ist eine Orientierungshilfe im Gestaltungsprozess von erster Berührung bis zur Endgestalt. Heinz Deuser hat den Gestaltbildungsprozess in seiner „Raute“ in einzelne Prozessstufen zerlegt, sie ist ein bewährtes und sehr hilfreiches Instrument für eine Orientierung innerhalb eines Tonfeld-, Bild-, Wahrnehmungsprozesses. Für eine kompetente Intervention und Begleitung solcher Prozesse ist diese Orientierung wichtig. In diesem Vertiefungsseminar geht es um das theoretische Verständnis dieser Prozessstufen sowie um das praktische Üben und Sehen lernen anhand von Videoaufnahmen. In Kleingruppen werden Videoanalyse zur Anfangsbewegung, Primärgestalt/optimale Gestalt sowie zu den einzelnen Zwischenstufen im Gestaltbildungsprozess erarbeitet und ausgewertet. Rekonstruktionen von Tonfeld Prozessen von Erwachsenen mittels Videoanalyse. Phänomenologie, Lebens- und Handlungssituationen, Thema der Tonfeld – Arbeit und Transfer in den Alltag. Schlussgespräch in der Arbeit am Tonfeld® mit Erwachsenen, Supervision.

22.08. – 25.08.2019

alle 4 Tages Themenseminare in Nürtingen kosten 400 Euro p.P. Bitte anmelden: info[ät]tonfeld-nuertingen.de

Die Ausbildungsinhalte/ Das Curriculum finden Sie hier.

Informationen zur Methode finden Sie in unserem Flyer und unserem Einlegeblatt zur Arbeit am Tonfeld ® sowie unter tonfeld.de.

Ausbildungsleitung:
Carmen Bauer

Weitere Dozenten:
Heinz Deuser

Die Kosten für Fahrten, Unterkunft, Seminare bei Prof. H. Deuser in Hinterzarten sowie Selbsterfahrungsstunden außerhalb der Wochenenden und Einzelsupervisionen sind in den Teilnahmegebühren nicht enthalten.

Für die Aufnahme in die Ausbildung „Arbeit am Tonfeld® mit Kindern und Jugendlichen“ am Institut für Haptische Gestaltbildung Nürtingen sind folgende Bewerbungsunterlagen erforderlich:

  • Ausgefüllter Bewerbungsbogen mit Foto und Kopien von Zeugnissen, Abschlüssen
  • Lebenslauf (tabellarisch)